Referenten

Referenten

Übersicht über unsere Referenten

Alma Alvarado Rojas

Alma Alvarado Rojas wurde 1970 in Mexiko-Stadt geboren. Dort besuchte sie die Schule für Choreographie (C.I.CO.) und lernte dort Ballet- und Modern Dance Techniken sowie Choreografie.

Alma Alvarado ist Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) und Tanztherapeutin (zertifizierte IBF Biodanza - Leiterin) sowie Fitness Trainerin.

In Deutschland leitet sie seit 13 Jahren Biodanza Gruppen, Seminare und Workshops. Sie hält Vorträge wie z.B. bei der Berliner Woche der Seelischen Gesundheit oder beim Verbund für Altenhilfe & Gerontopsychiatrie. Als Gastdozentin hat sie bei der Humboldt-Universität zu Berlin und Schule für Ergotherapie "Regine Hildebrandt" in Angermünde mitgewirkt. Bei Biodanza Kongressen in Wien und in den Niederlanden hat sie Vorträge und Biodanza-Sessions angeleitet.

Zur Zeit arbeitet sie als Tanztherapeutin in einer Praxis für Psychotherapie, in verschiedenen Seniorenheimen und als Group Fitness Trainerin in mehreren Studios.

Sie lebt in Berlin mit ihrem Sohn. www.biodanza-berlin.net 


Dr. Martin Arnold

Dr. Martin Arnold, Pfarrer i.R. aus Essen, geb. 1946, hat die
Wirkungsweise von Gandhis Streitkunst Satyagraha, deutsch: Gütekraft,
erforscht.

Bernward Bog

Bernward Bog, glücklich verheiratet mit Carolin Bog, 4 Kinder.
Sozialpädagoge, Psychotherapie ( HPG), Traumatherapeut ( S.E. / ITR ),

25 Jahre klinische Erfahrung (davon 19 Jahre/bis 2012 in Bad Herrenalb), Gründer und Leiter des Gesundheitshauses in Malmsheim, eigene Praxis seit 1993, Leiter des Instituts für Humanistische Psychotherapie, verschiedene Psychotherapeutische Ausbildungen, Entwicklung der Reskue-Methode®, Entwicklung von Traumatherapie-Konzepten in Sucht-und Psychosomatischen Kliniken, als Mitglied von Internationalem Traumatherapeuten- Team Hilfseinsätze im Bürgerkriegsgebiet Sri Lanka, Lehrer für Tibetisches Heilyoga / Lu Jong.


Alwine Deege

Alwine Deege aus Ostbelgien  engagiert sich seit 20 Jahren in der Hospizarbeit als Referentin, Abschiedsgestalterin und ist Autorin des Buches "Lasst uns END-LICH LEBEN"

Daneben ist das Singen ihre Leidenschaft und Kraftquelle. Sie leitet mit Begeisterung und Freude Singkreise, spirituelle Singnächte, Singreisen und Workshops. Sie ist Herausgeberin des Buches „Singe bis Deine Seele tanzt“ und der gleichnamigen CD´s . Bei ihrer Arbeit geht es ihr besonders um die heilsame Kraft des Singens in allen Lebenslagen, besonders auch in traurigen und schweren Zeiten. www.alwine–deege.de


Judith Döker

Judith Döker ist Künstlerin (Autorin, Fotografin, Schauspielerin) und Vortragsrednerin. Sie lebte 2 Jahre in Indien und bereiste für ihre Projekte Länder wie Syrien, Libanon, Iran, Pakistan und Kolumbien. www.judith-doeker.de
Copyright Bild: Mirjam Knickriem


Anna Gigante

1971 geboren, in Deutschland und Italien aufgewachsen, Ehemalige der Klinik Bad Herrenalb, lebt sehr gerne in Deutschland.

Von vielen gelernten Berufen (Bankkauffrau, Übersetzerin, Dolmetscherin, Sprachdozentin für D, I, GB, F, Integrationskurse, Fortbildungen für Dozenten) zur Berufung

- Heute freiberufliche Tätigkeit als Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemaufstellerin, psychologische Beraterin, Vorträge zu gesundheitlichen und beruflichen Themen, Erfolgs- und Gesundheitsseminare –

Arbeitsschwerpunkte: Co-Abhängigkeit, Süchte, Einzel- und Paartherapie, individueller Sprachunterricht, schreibt über die von ihr entwickelte Heilungssprachen®-Methode

Mitglied bei DGfS und VfPeV, lebt und arbeitet hauptsächlich im Rhein-Main-Gebiet, Botschafterin des Herrenalber Geistes beruflich wie privat

Motto: „Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten“ von Patch Adams

www.Anna-Gigante.de


David Gilmore

Clown, Regisseur, Theaterpädagoge und Theatertherapeut. Der Weg des Narren heißt für David Gilmore Mut zum Menschsein. In Deutschland und in der Schweiz bietet er seit 1983 Veranstaltungen, Seminare und Fortbildungen an, die Sprache des eigenen Herzens als Clown zu entdecken. Die Bühne ist für ihn ein Spiegel des Alltags, der Wandel und Humor ins Lebens bringt. Über 15 Jahre war er Clown und Narrentherapeut in der Psychiatrie Freudenstadt, in den psychosomatischen Kliniken Bad Herrenalb und Reinerzau.


Josefin Heitz

Geboren am 5.Mai 1992 in Niefern-Öschelbronn.
Sie ist Graphik- und Kommunikationsdesignerin und Kunsttherapeutin. Derzeit macht sie ihren Master in Kunsttherapie in Nürtingen und ist nebenbei in ihrem Berufsfeld tätig.
Als Künstlerin und Graphikerin hat sie sich auf Künstlerbücher spezialisiert. Diese haben persönliche Themen zum Inhalt.( Titel sind u.a. „ Frauwerdung“, „Angst“, „Mein Weg“, …)

Außerdem ist Ton-Erde eines der wichtigsten Materialien für sie in der dreidimensionalen Gestaltung von Beziehungskonstellationen und der Erforschung von neuen Wegen der Kommunikation.


Wilhelm Hochgräber

Wilhelm Hochgräber, Jahrgang 1947, Vater erwachsener Kinder, Ehemaliger der Klinik Bad Herrenalb, Vorträge aus den Bereichen Politik, Heimatgeschichte und Spiritualität.


Dr. phil. Mathias Jung

Arbeitet als Gestalttherapeut und Philosoph am Gesundheitszentrum Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus in Lahnstein. Er ist Autor zahlreicher Bücher.


Karl-Heinz Knebel

Ist Heilpraktiker für Psychotherapie (HeilPrG), Atem-, Stimm- und Bewegungslehrer (nach Ela Gindler und Frida Goralewski) sowie Qi Gong- und Tai Ji Quan Lehrer.
Als HPPsych ist er spezialisiert auf atem- und körperoriente Psychotherapie. Ein Aufenthalt 1987 in der psychosomatischen Klinik in Bad Herrenalb unter Dr. Walther H. Lechler wirkte nachhaltig in Form ansteckender Gesundheit auf sein weiteres Leben.
Er ist Gründungsmitglied des Förderkreises und war von 2009 bis 2014 dessen 2. Vorstand. War als Körperpsychotherapeut in mehreren psychosomatischen Kliniken tätig und verbindet westliche und östliche Methoden der Selbsterfahrung und Psychotherapie.
Begleitete und betreute Dr. Walther H. Lechler in seinen letzten Lebensjahren. Heute führt er eine eigene psychotherapeutische Praxis.
www.karl-heinz-knebel.de


Verena Lindacker

Dipl. SozPäd (FH), Systemische Familientherapeutin, Mediatorin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (nach M. Rosenberg). Weitere Informationen finden Sie unter www.verena-lindacker.de


Claire Meier-Mahler

Langjährige Gemeindepfarrerin in der Schweiz in Job-sharing. Seit 1. Dezember 2010 pensioniert. Sie und ihr Ehemann leben in Splügen/Schweiz und in Langenargen/Bodensee/Deutschland oder sind unterwegs mit ihrem Wohnmobil. Gemeinsam haben sie im Dialog miteinander innerhalb von ca zehn Jahren Kolumnen verfasst, die jetzt zum Abschluss ihrer Berufstätigkeit als Buch erschienen sind "Denkpause. Gespräche im Alltag." Südostschweiz-Buchverlag. Zusammen mit Walther H. Lechler hat Alfred Meier das Buch „Wach auf und lebe. Die therapeutische Kraft biblischer Geschichten“ verfasst.


Alfred Meier

Nach einer kaufmännischen Berufsausbildung Studium der evangelisch-reformierten Theologie in Basel, Kiel und Zürich. Verheiratet seit 1971. Drei erwachsene Kinder. Im Jobsharing mit Claire Meier Gemeindepfarrer in der Schweiz. 11 Jahre nebenamtlicher Kirchenratspräsident der reformierten Landeskirche des Kantons Glarus/Schweiz. Seit Ende 2010 pensioniert. 

1987 Aufenthalt in der sozio-psychosomatischen Klinik in der Kullenmühle/Bad Herrenalb mit nachhaltiger Genesung. Bearbeiter und Herausgeber  von Texten und sog. Bibelstunden von Walther H. Lechler. Seit Juni 2017 1. Vorstand des Förderkreises.


Rumjana Neukirchner

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (nach M. Rosenberg), Traumatherapeutin (SE) i.A. Weitere Informationen finden Sie unter https://rumjana.wixsite.com/undkommunikation/ueber-mich


Dr. Wolf Ollrog

Dr. Wolf Ollrog über sich:
Geboren bin ich 1943. Meine Kindheit und Jugend ist von schwierigen Nachkriegsjahren geprägt.
Von meiner Grundausbildung her bin ich ev. Pfarrer, habe in verschiedenen Gemeinden (Sozialer Brennpunkt, Großstadtgemeinde, Studierenden- Gemeinde), sowie als Hochschullehrer und in der Berufsschule gearbeitet.
Meine therapeutische Ausbildung ist (neben vielem anderen) geprägt durch eine TA-Ausbildung bei Arlene Moore und Jürgen Gündel, eine Ausbildung im Systemischen Aufstellen sowie vor allem eine Ausbildung als Bonding-Psychotherapeut bei Ingo Gerstenberg.
Ich bin langjährig verheiratet, habe zwei Kinder und arbeite nach meiner Pensionierung in freier Praxis in Mühltal bei Darmstadt.
Im Frühjahr 1984 war ich das erste Mal in der Bad-Herrenalber Klinik (unter Walter Lechner) und wurde vom Virus der Ansteckenden Gesundheit infiziert. Das hat mein Leben nachhaltig beeinflusst.
Bereits seit 1981 biete ich Workshops sowie Einzel- und Paar-Beratungen an und leite kontinuierlich Selbsterfahrungsgruppen als lebensbegleitende Supervisionsgruppen. Schwerpunkte meiner Arbeit sind Bonding-Intensiv- Workshops, Paar-Workshops und system. Aufstellungs-Workshops.
Die meisten meiner Angebote sind über die Evangelische Erwachsenenbildung in Darmstadt buchbar.
In den vergangenen Jahren habe ich außerdem eine Reihe von Büchern veröffentlicht.


Dr. Elisabeth Petrow

Elisabeth Petrow, Dr. med., erkrankte kurz nach Aufnahme ihrer ärztlichen Tätigkeit selbst schwer und wurde als Ärztin berufsunfähig. Seit mehr als zwanzig Jahren befasst sie sich mit den vielfältigen Aspekten des inneren Erlebens von Krankheit und erworbener Behinderung. Sie ist Psychotherapeutin (HP) sowie existenzanalytische Beraterin und lebt in Berlin und Hannover.


Dr. med. Dr. phil. Klaus von Ploetz

Nach der Waldorfschule Studium der Medizin, Philosophie (Schüler von Ernst Bloch), Politik, Geschichte. Zwei Promotionen über Michel Foucault und Ludwig Feuerbach. Gaststudent an der Kunsthochschule Stuttgart in Glasklasse bei Prof. Hans Gottfried v. Stockhausen und Professor Johannes Hewel.
Facharztausbildung in Neurologie und Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie in psychotherapeutischer Medizin. Psychotherapeutische Ausbildung in Transaktionsanalyse, systemischer Familientherapie und Psychoanalyse. Mitarbeit in der Freeclinic Heidelberg, Hafenarbeiter in New Orleans, Arzt bei den Flying Doctors South Australia in Adelaide, Oberarzt in der Psychosomatischen Klinik Bad Herrenalb, Chefarzt in der Fachklinik am Kyffhäuser, 2008 Chefarzt der Klinik Bad Herrenalb. Seit 2017 Chefarzt der Gezeitenhaus Klinik Schloß Wendgräben. www.gezeitenhaus/schloss-wendgraeben4.html

Seit über 10 Jahren Seminare für die Firmen Daimler –Benz und Bosch „Mitarbeiter in Lebenskrisen.“ durchgeführt.

Seit dem 1.10.2015 in eigner Praxis:  39291 Möser, Thälmannstr. 2


Dr. med. Kornelius Roth

Verheiratet, hat zwei Kinder und ist als Facharzt für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie in Bad Herrenalb niedergelassen. Als Schüler und ehemaliger Mitarbeiter von Walther H. Lechler hat er sich auf die psychotherapeutische Behandlung von Sucht und Trauma spezialisiert. In der Weiterbildung ist er als Dozent und Supervisor für Ärzte und Diplompsychologen tätig. Im Traumabereich ist er u.a. als EMDR-Therapeut und EMDR-Supervisor zertifiziert. Sein Buch über Sexsucht erscheint 2016 im Christoph - Links - Verlag in der 5. Auflage. 2009/2010 war er 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Bonding Psychotherapie (DGBP). Er war bis Juni 2017 1. Vorstand des Förderkreises für Ganzheitsmedizin Bad Herrenalb.


Dr. med. Hermann-Josef Simonis

Dr. med. Hermann-Josef Simonis, geboren 1952, verheiratet, Vater von 4 Kindern, ist Facharzt für Allgemeinmedizin, ärztlicher Psychotherapeut, Psychoonkologe, Bonding- und Paartherapeut, Sportmediziner und führte 35 Jahre eine Praxis für Allgemeinmedizin in Zell an der Mosel.

Weiterbildungen in systemischem Stellen, Hypnose und Entspannungstechniken. Seminare für Familienstellen und Heilfasten. Vorträge über Psychoonkologie in Selbsthilfegruppen von Krebs-Erkrankten. Autor von: „Krebs!...Ende?...NEIN! Aufbruch: Glücklicher und sinnerfüllter leben als je zuvor“.


Dr. med. Godehard Stadtmüller

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie; Lehrtherapeut für Bonding- Psychotherapie. Von 1996 bis 2010 Chefarzt der Adula-Klinik. Arbeitsschwerpunkte: stationäre Psychotherapie, therapeutische Gemeinschaft, Hypnotherapie und Bonding-Psychotherapie. Ermächtigung von der Bayerischen Landesärztekammer zur Weiterbildung in Psychotherapeutischer Medizin sowie Psychiatrie und Psychotherapie. Seit dem Tod von Dr. Michael Tischinger wieder Chefarzt ad interim der Adula-Klinik.


Maria Steiner

Ist seit mehr als 35 Jahren mit Leidenschaft mit der Konzentrativen Bewegungstherapie (KBT) unterwegs. Sie arbeitet in einer psychosomatischen Klinik und in eigener Praxis. Ihre beruflichen Erfahrungen erstrecken sich auf das gesamte psychosoziale Feld. Dabei ist ihr die Arbeit in und mit Gruppen ein besonderes Anliegen. www.lebensspuren-kbt.de


Werner Vorreiter

Jahrgang 1952. Aufgewachsen bin ich in der Nähe von Bremen. Meine Sozialisierung ist von den Kriegsjahren meiner Eltern und den Nachkriegsjahren belastet. Bis über die Lebensmitte war ich als Ingenieur in der Automatisierungstechnik zu Hause. Mein Interesse galt schon sehr früh dem Leben an sich und insbesondere den Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenslagen. So engagierte ich mich neben dem Studium in der Seelsorge und Männerarbeit. Es folgten Jahre der Weiterbildung im psychologisch-spirituellen Bereich. Die zahlreichen, langjährigen Selbsterfahrungen in Traumarbeit, Jeux Dramatiques(Märchenarbeit), als Tai Chi und Qi Gong Lehrer, sowie weitere Ausbildungen, kann ich heute weitergeben. Mein LebensMittelpunkt ist seit vielen Jahren Landau/Pfalz. Als praktizierender Christ sehe ich meine Aufgaben in meinem unmittelbaren Umfeld. In meiner Gemeinde bin ich als Geistlicher Begleiter tätig. Erfahrungen in der Sterbe- , Trauerbegleitung und Sterbesegen vertiefen meinen Glauben/Selbsterfahrung. Ich praktiziere Kontemplation in meinem Alltag, sowie in einigen Meditationsgruppen.


Dipl.-Psych. Tobias Wenge

Tobias Wenge, Diplom-Psychologe & Heilpraktiker für Psychotherapie, 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Bonding-Psychotherapie. Weiterbildungen u.a. in Gestalttherapie, Suchttherapie, Traumatherapie & Bonding-Psychotherapie. Arbeitsschwerpunkte Therapeutische Gemeinschaft, Bindung & Autonomie sowie Spiritualität in der Psychotherapie. Langjährige therapeutische Leitung einer Suchtklinik. Seit 2017 selbstständig in eigener Praxis & Tätigkeit in psychosomatischen Kliniken.