Förderkreis / Shop / Psychotherapie / Dahlke, Rüdiger; Die Leichtigkeit des Schwebens

Dahlke, Rüdiger; Die Leichtigkeit des Schwebens

Fast immer wird schwereloses Schweben und die damit einhergehende Leichtigkeit des Seins mit körperlosen Zuständen verbunden, wie sie die Seele nachts in bewussten Träumen erfahren kann. 
Abraham Maslow, der Vater der Humanistischen Psychologie spricht in diesem Zusammenhang von Gipfelerlebnissen und meint damit nicht nur die Erfahrung der Bergsteiger nach langem Aufstieg, sondern die Möglichkeit auch bei allen möglichen anderen Übungen und Erfahrungen sich auf dem Gipfel des Glücks zu erleben. Der Osten kennt solche Erfahrungen unter Namen wie Kundaliniphänomen, sie sind letztlich in allen Traditionen bekannt.
Im Vortrag werden Methoden beschrieben, die solche Erfahrungsräume auch für westliche Menschen erschließen. Vorraussetzung ist lediglich, dass sie gut geerdert sind und vor allem auf leichte Weise und rasch zum Ziel führen. Hier sind vor allem die Schwebe-Übungen im körperwarmen Wasser zu nennen, aber auch mit Hilfe des Ener-Chi-zers, eines kleinen Gerätes, das die Kundalini-Energie auf geradezu entspannende Weise in angenehme Bewegung versetzt. Der verbundene Atem ist eine andere Möglichkeit, auf schnelle und einfache Weise Energie-Erfahrungen zu machen, die einen leichter und freier fühlen lassen und manchmal bis in schwebende Bereiche der Leichtigkeit führen können.
EUR 15,00

Zurück